Prinzenzeichen 'O' The Times and Surviving The End

Prince S Sign O Times

Das größte Problem mit einem einzigartigen Verstand und Talent besteht darin, dass Sie an einem Punkt nur noch sich selbst jagen und versuchen, neue Wege zu finden, um die Wunder wieder aufzubauen, die nur Ihre Hände zu bauen wissen. Prince baute sein Vermächtnis in den Jahren zwischen 1980 und 1984 in einer Serie von vier Alben auf: Schmutzige Fantasie 1980, Kontroverse 1981, 1999 1982 und die Titanic Lila Regen 1984. Es markiert einen unglaublichen Lauf – einen der größten in der Musikgeschichte, unterbrochen von einem Album, das für die meisten Künstler unmöglich zu toppen wäre. Diese Alben zeigten Princes volle Entwicklung vom Hedonisten zum Hitmacher, erweiterten seine Reichweite als Songwriter und eroberten sich bis Mitte des Jahrzehnts einen dauerhaften Platz in den Charts.

Die besten Künstler erreichen nicht so viel, sondern finden neue Wege, um dasselbe Gespräch zu führen, das sie sowohl mit ihrem Publikum als auch mit sich selbst zu führen versucht haben. Von 1985 bis 1987 zog sich Prince kreativ zurück und ließ eine Filmbombe ( Unter dem Kirschmond ) und zwei weniger herausragende Alben, An einem Tag um die Welt und Parade , obwohl letzteres (vor allem im Nachhinein) besser ankam und uns Kuss schenkte. Diese Phase kann als strategisch und nicht als völlig gescheitert angesehen werden. Jemand wie Prince, der seine Visionen und Fähigkeiten so genau verstand, war daran interessiert, Werke zu produzieren, aber nicht von dem Druck, sein Meisterwerk zu übertreffen. Er hatte den Punkt im Spiel erreicht, an dem ein Künstler segeln kann, nachdem er bereits genug Punkte gesammelt hatte, um jeden Comeback-Versuch der überwiegenden Mehrheit seiner direkten Kollegen abzufedern.





Prince war jedoch mit zu viel grenzenloser Vision belastet, um sich auf dem auszuruhen, was er bereits gebaut hatte, ohne etwas Neueres und genauso Herausforderndes oder vielleicht Besseres zu bauen. Im Frühherbst 1986 löste Prince seine Begleitband The Revolution auf, nachdem er bei der Arbeit an dem Revolution-lastigen Doppelalbum-Projekt gegen eine Wand geprallt war Traumfabrik . Das Album fiel auseinander, als Prince, nachdem er zunächst versucht hatte, die Beschwerden der Band über das Songwriting zu beschwichtigen, es für sich selbst übernahm und ihre Songs durch seine Solo-Bemühungen ersetzte. Zur gleichen Zeit bastelte Prince auch ein Album namens Camille , die unter einem Alter Ego veröffentlicht wird, wobei der Gesang beschleunigt wird, um zu klingen, als würde eine Frau sie singen.

Am Ende dieses kreativen Ausbruchs blieb Prince ohne Band und einem wilden Bogen von Songs, die sich in Klang oder Thema in keiner Weise direkt gegenüberstanden. Die Logik bestand also darin, aus beiden im Regal befindlichen Alben ein Dreifachalbum namens . zu erstellen Kristallkugel . Nachdem er mit seinem Label Warner Bros. gekämpft hatte, Kristallkugel wurde auch abgelegt. Prince wurde gesagt, dass es keine Verwendung dafür geben würde, es sei denn, das Triple-Album könnte zu einem Doppelalbum gekürzt werden. Also, mit drei zurückgestellte Alben und ein Label, das seine Vision nicht dort erfüllen würde, wo es war, trotz seiner Rekorde, massive Hits abzuliefern, musste Prince seinen Ansatz überdenken.



Der Witz flüsterte in das Cover der 1987er Jahre Unterschreiben Sie 'O' The Times , die diese Woche vor 30 Jahren veröffentlicht wurde, ist, dass Prince alle seine größten und hellsten Momente hinter sich gelassen hat. Im Hintergrund sind beleuchtete Schilder für Arkaden, Bars, Mädchen und Hotels. Auf der Motorhaube eines alten Autos sitzt ein Schlagzeug. Die Signature-Gitarre von Prince liegt auf dem Boden am Rand eines Blumenhaufens. Es ist eine helle und glamouröse Aufnahme, die in der unteren rechten Ecke von Prince selbst unterbrochen wird. Der Künstler ist verschwommen und nur halb auf dem Foto, weg von allem, ein Auge zur Kamera gerichtet. Bei all dem Gerede über die Politik im Inhalt des Albums – was es in der Tat wert ist, ausgegraben zu werden – war das Album selbst ein politischer Akt, bevor die Musik begann. Isolation kann ein politischer Akt sein. Sich zu weigern, sich einzudämmen und der Ausbreitung nachzugeben, kann ein politischer Akt sein. Sich in ein Gespräch mit der früheren Version von sich selbst zu zwingen und eine neue Straße zu bauen, anstatt auf der alten zu bauen, ist fast immer ein politischer Akt.

Unterschreiben Sie 'O' The Times hat fast 80 Minuten, das bis dahin längste Album von Prince und fast doppelt so lang wie Lila Regen . Musikalisch ist es eines der letzten Doppelalben der Rockgeschichte, das sich nicht erschöpfend anfühlt. Dies liegt zum Teil daran, dass einiges aus zwei verschiedenen Projekten zusammengetragen wurde – aber ein anderer Grund ist, dass Prince selbst thematisch neugieriger zu sein schien: über Frauen, über Zeit, über das Leben (sein eigenes und das Innenleben anderer) .

Das Gerede über Prince als Bandleader ist zutreffend und beeindruckend, aber bei weitem nicht so beeindruckend wie das Gerede über Prince wie die Band selbst, die alles ausspielt, was seine Impulse zuließen. Es war im Wesentlichen ein Ein-Mann-Band-Album, übersät mit Tonnen von Samplern und Princes breitem Songwriting. Aber darüber hinaus war es ein Album von brillanter Struktur und dem Vertrauen von Princes redaktionellem Auge und Ohr. Unterschreiben Sie 'O' The Times war eine grundlegende Anstrengung, beginnend mit dem Abbau, Wiederaufbau, Veredelung und Schärfen dessen, was einst war Kristallkugel . Dies ist der harte und weit weniger glamouröse Teil von Unterschreiben Sie 'O' The Times darüber wird nicht so viel geredet: wie es ein Kind vieler Eltern war, noch so zusammengesetzt und umgestaltet, dass sie alle ehrten, und der Künstler, der sie vorangetrieben hat.



Um das Album neu zu starten, zog Prince zuerst den Crystal Ball-Titeltrack, der eine ganze Hälfte einer Albumseite einnahm, und lehnte sich stattdessen an einen anderen Track als Leuchtturm. Sign ‘O’ The Times ist als Song ein perfekter Opener für dieses Album. Sparsam, elektrisch und eindringlich, ist es weniger ein politischer Aufruf zum Handeln als ein Archiv. Jemand tritt nach draußen, um den apathischen Massen die Neuigkeiten der Welt zuzuschreien. In Frankreich starb ein magerer Mann an einer großen Krankheit mit einem kleinen Namen, ist die Zeile, die das Album eröffnet, und es ist sowohl eine Lyrik als auch ein literarisches Mittel: Zeigen und nicht erzählen. Ende der 80er Jahre musste niemand den Namen der Krankheit wissen, um zu wissen, dass es sich um AIDS handelte. Das Lied stapft etwas apokalyptisch weiter, wobei Prince Noten über Atombomben und Crack-Kokain rasselt. Es ist ein Lied ohne Lösung, wie ein Spaziergang durch die Nachwehen einer Apokalypse. Aber das macht es zum besten Song, um das Album zu eröffnen. Prince hatte keine Antworten, aber denen ohne Antworten sollte ihre Trauer nicht verwehrt werden, wenn sie eintrifft.

In gewisser Weise war das Album Princes Weg, der Kurve einen Schritt voraus zu sein. 1987 archivierte Rap seit Jahren die Straßengeschichten für den Massenkonsum. Der Titeltrack auf Unterschreiben Sie 'O' The Times dient als Prince, der zurückgibt, was er aufgenommen hat: rohes, anfassbares Geschichtenerzählen ohne ein notwendiges Ende in Sicht. Aber der Hauptkampf des Albums liegt nicht so sehr in dieser Politik, sondern in der Politik zwischen Sünde und Vergnügen, dem dünnen Seil, das Prince während seiner gesamten Karriere gelaufen ist. Ein Song wie Hot Thing zum Beispiel brodelt mit einem elektronischen Beat, der den Dampf von Sex verströmt. Und während einige der Texte sicherlich sexuell sind (Heißes Ding, was ist deine Fantasie? / Willst du mit mir spielen?), so wird so viel von der sexuellen Begegnung impliziert, während Prince stattdessen eine Verbindung spielt, die außerhalb von unmittelbarer Nähe aufgebaut ist Sexuelle Triebe (Heiße Sache, wenn du lächelst, wenn du lächelst, wenn du lächelst / Ist dein Lächeln, ist dein Lächeln für mich?). Die Balance bilden Balladen wie Slow Love und das ikonische Adore, wobei letzteres das Album abschließt und Prince seine beachtliche stimmliche Geschicklichkeit über einem Hornpart von Eric Leeds unter Beweis stellt und jede Bewegung unterstreicht.

Rob Verhorst/Redferns

Obwohl ihm seine expliziteren sexuellen Lieder, wie das kühne und aggressive It, zu Recht zuerkannt werden, könnte man argumentieren, dass Princes beste Erkundungen der Intimität, die sich in das wirkliche Leben übertragen, seine Balladen sind. Er schien sich hier immer am besten zu verstehen und baute auf einen großen musikalischen Höhepunkt hin, der sich in Adore auszahlt wie in kaum einem anderen Prince-Song. Es erfordert Arbeit, sich im Namen eines gemeinsamen, langsam sammelnden Tanzes eine schnelle Dosis Vergnügen zu verweigern. Die besten Prince-Balladen sind dafür gemacht. Dieses Album mit Sign ‘O’ The Times zu eröffnen, bedeutet, dass die Welt aus allen Nähten zerfällt. Um dieses Album mit Adore abzuschließen, muss hinzugefügt werden, aber wir sind vorerst noch hier und die Zeit ist reif, die Körper zu ehren, die wir noch haben.

Unterschreiben Sie 'O' The Times ist kaleidoskopisch in der Vision, was es, gepaart mit seiner Länge, zu einer beeindruckenden Aufnahme macht, da in jedem Track viel passiert und wie schnell die Genrewechsel aufeinander folgen. Vom skurrilen Piano von Starfish and Coffee über die altmodische Ballade Slow Love bis hin zum jazzigen Chorarrangement von Play in the Sunshine ist es faszinierend und überwältigend, den Geist von Prince zu verstehen. Es ist ein rastloses Album, das vielleicht unkonzentriert klingen würde, wenn der Künstler dahinter nicht so geschickt darin wäre, das Beste aus all seinen Momenten herauszuholen. Die Arrangements sind weitgehend fehlerfrei, gewagt und lecker.

Unterschreiben Sie 'O' The Times ist ein Soundtrack, nicht nur für die Ära der Welt, in der er sich befindet, sondern auch für die Ära von Prince, in der er angesiedelt ist ist kurz hektisch, es scheint nur richtig, von einem Künstler zu kommen, der am Ende seines brillantesten produktivsten Jahrzehnts mit Fragen nach seiner Zukunft im nächsten Jahr beginnt, gegen kreative Entscheidungen, die nicht so gut aufgenommen wurden wie seine vorherigen. Hier gibt es Reportage und Geschichtenerzählen, in Liedern wie dem bereits erwähnten Starfish und Coffee, die die Geschichte eines exzentrischen Kindes erzählen. Dann ist da noch der prahlerische Prince of Strange Relationship, der mit der Zeile beginnt Ich schätze, du kennst mich gut / Ich mag den Winter nicht / Aber es scheint mir Spaß zu machen, dich kalt zu machen. Das Album fühlt sich an, als würde man zusehen, wie jemand 16 verschiedene Outfits hintereinander anprobiert und alle tötet.

Mein Lieblingssong auf dem Album ist Housequake, ein Funk-Jam mit einer Synthie-Drum und einem Bass, der fast laut spricht und jeden, der stagniert, auf die nächste verfügbare und nicht getanzte Oberfläche ruft. Als die Live-Hörner in die Mischung springen, macht es der Song unmöglich, still zu sitzen. Am besten gefällt mir, dass Housequake nur ein Track vom Eröffnungssong entfernt ist, so dass es sich anfühlt, als würde Prince seine Hände hochwerfen und sagen, die Welt wird sich nicht von selbst reparieren, also können wir genauso gut tanzen.

Es gab nur wenige Male in meinem Leben so unsicher wie diese heute, und ich möchte sie nicht kleinreden, indem ich poetisch darüber werde, wie Popmusik und ein großartiges Album von vor 30 Jahren uns retten werden. Aber was mir gefällt Unterschreiben Sie 'O' The Times als politische Aktion ist, dass die Politik nicht die der Lösungen ist, sondern die des Überlebens angesichts dessen, was Sie vielleicht nicht mehr lange überleben werden. Die Überlebenspolitik sagt, dass wir angesichts einer kommenden Apokalypse tanzen können. Wir können angesichts einer bevorstehenden Apokalypse mit jemandem ins Bett gehen, den wir lieben oder mit jemandem, den wir vor Beginn der Nacht nicht kannten. Wir können auf der Straße spielen oder über eine neue Welt phantasieren, in die wir rennen können. Auf Unterschreiben Sie 'O' The Times , nachdem er die schreckliche Landschaft angelegt hat, schiebt Prince die Landschaft beiseite, legt alle unsere Überlebensmöglichkeiten auf einem Tisch dar und fordert uns auf, unsere Wahl zu treffen.